News

Profil

Projekte

Kommunikation

Karriere

Kontakt

Sitemap

Language

Hentrich-Stiftung

Datenschutz

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

Polizei_1
Polizei_2
Polizeipräsidium

10. Dezember 2010
HPP gewinnt Wettbewerb Polizeipräsidium Düsseldorf

Wie heute auf der Pressekonferenz des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW Düsseldorf bekannt gegeben wurde, hat HPP beim Generalplanerwettbewerb zur Instandsetzung und Erweiterung des Polizeipräsidiums Düsseldorf den 1. Preis erzielt. An dem europaweiten, anonymen Verfahren beteiligten sich 17 Architekturbüros.

Baugeschichtlich der Weimarer Republik zuzuordnen, bildet das Polizeipräsidium Düsseldorf zusammen mit dem benachbarten Ministerium für Bauen und Verkehr ein historisch bedeutendes Ensemble. Der BLB beabsichtigt, das unter Denkmalschutz stehende Polizeipräsidium zu sanieren und zu revitalisieren und um 5.100 Quadratmeter Bürofläche zu ergänzen. Eine zweigeschossige Tiefgarage, die Gestaltung des Jürgensplatzes und die städtebauliche Verbindung von Landtag über den Jürgensplatz zur Rheinuferpromenade gehörten ebenfalls zur Planungsaufgabe.
Der filigrane Neubau fügt sich sensibel in die massive Architektur des Bestands ein, schließt dessen offene Hofstruktur maßstäblich und bildet an der Neusser Straße eine neue Adresse. Ebenso wie der Jürgensplatz, der  in seiner historischen Fassung erhalten bleibt und als kommunikativer Quartiersplatz mit Aufenthaltspunkten zur neuen Adresse für Polizeipräsidium und Ministerium wird.
Die Architektur des Neubaus ist transparent, funktional und flexibel und entspricht damit dem Wunsch nach einem bürgernahen und wirtschaftlichen Behördengebäude. Mit den Bauarbeiten soll 2012 begonnen werden.

go
FacebookTwitterYoutube