News

Profil

Projekte

Kommunikation

Karriere

Kontakt

Sitemap

Language

Hentrich-Stiftung

Datenschutz

Bautypologien

Wettbewerbe

Ikonen

Bauherren

Masterplanung

Büro- und Verwaltung

Einkaufszentren

Wohnen / Hotels

Krankenhaus

Stadien / Arenen

Kultur

Lehre / Forschung

Verkehr / Industrie

Innenarchitektur

Green Building

Pandion D'Or Fassade
Pandion D'Or
Pandion D'Or Fotos
Pandion D'Or
Pandion D'Or Gesamt
Pandion

Pandion D´Or
Bauherr: PANDION Real Estate GmbH / Standort: Düsseldorf
BGF: 19.700 m² / Anzahl Wohnungen: Hochhaus 110, Riegelbebauung 53
Fertigstellung: 2015 / Wettbewerb: 1. Preis 2011

Das Wohnhochhaus D’Or entsteht bis Herbst 2015 auf dem Gelände des Quartier Central zwischen Berty-Albrecht-Park und der neu angelegten Toulouser Allee in Düsseldorf Pempelfort. Im Architekturwettbewerb, den die Pandion Real Estate 2010 auslobte und in dem HPP Architekten Anfang 2011 den ersten Preis erzielten, galt es ein Bebauungskonzept für drei Wohnhochhäuser mit Mantelbebauung für Wohnungen und Büros zu realisieren.
Als erstes Wohnhochhaus Düsseldorfs der neuen Generation wird das 60 Meter hohe D’Or sowohl städtebaulicher Akzent als auch integraler Bestandteil innerhalb des bestehenden Quartier Central sein und auf 19 Geschossen 110 Apartments mit vielfältigen Grundrisslösungen zur Verfügung stellen.
Die Idee der „Individualität und Vielfalt“ bestimmt auch die äußere Gestalt des Baukörpers. Maßstäblich an der vorhandenen Bebauung an der Westseite des neuen Stadtgartenquartiers orientiert, ist der quaderförmige Baukörper durch Vor- und Rücksprünge sowie Staffelungen in der Fassade in einzelne, überschaubare Einheiten gegliedert. Die reliefartige Ausgestaltung der Fassadenecken sowie die Detailqualität der Fenster, Loggien und Balustraden verstärken dieses Bild. Durch die weiße Fassade erhält der Baukörper eine freundliche und klare Anmutung, zugleich bildet das Weiß einen attraktiven Kontrast zur grünen Parkanlage. Nahezu jede Wohnung verfügt über eine an der Gebäudeecke angeordnete Loggia mit freiem Blick auf die Grünanlagen, in den höher liegenden Geschossen sogar über die Dächer Düsseldorfs bis hin zum Niederrhein.

go
FacebookTwitterYoutube