E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout WhatsApp Info

Eine vertikale Stadt mit

Sky Garden auf 258 Metern Höhe

Huide Tower Shenzhen

Bauherr: Shenzhen Metro Group / Standort: Shenzhen, China
BGF: 173.500 m² / Wettbewerb: 1. Preis 2015 / Fertigstellung: 2019
Green Building: LEED Gold Vorzertifikat

Leistung: Architektur

Ein neuer Wolkenkratzer von 258 m Höhe ist der Höhepunkt der Skyline des Longhua Districts von Shenzhen. Die verkehrsorientierte Entwicklung verbindet öffentliche Räume und Sky Gardens zu einer vertikalen Stadt.

HPP International Shanghai wurde beauftragt, einen neuen multifunktionalen Hochhauskomplex neben dem Nordbahnhof Shenzhen zu entwerfen. Am Ende des Wettbewerbsprozesses hatte sich HPP gegen fünf internationale Konkurrenten durchgesetzt.

Der Rohbau ist bereits abgeschlossen, die Fertigstellung des Gesamtkomplexes ist für 2019 geplant.

Ein Zeichen der Stadtentwicklung Shenzhens
Der Standort ist Teil der North Station Area von Shenzhen, einer der am stärksten und schnellsten wachsenden Hafenstädte der Welt. 

Der Wettbewerb forderte die Entwicklung von zwei Stadtblöcken mit vier Hochhaustürmen. Uns wurde der erste Preis für das Design von „Plot D2“ verliehen, das mit 258 m das höchste Gebäude des Districts ist und einen zweiten Turm von 100 m umfasst. Beide Türme ragen aus einem 36 m hohen Podium heraus. 

In einer solch dichten Metropole sind Orientierung und Identität von zentraler Bedeutung, und der Tower der North Station wird zu einem neuen Wahrzeichen der Stadt Shenzhen.

Zwischen Station Yard und Min Tang Road erhebt sich der Turm markant in Richtung Himmel, ein Gefühl vertikaler Bewegung, das durch die allmähliche Verschiebung der rechteckigen Turmbodenplatten um 11° entsteht. 

Der resultierende Raum, der durch die gedrehten Grundrisse erzeugt wird, bietet Gelegenheit für eine Reihe von gestuften Terrassen. Die subtil graduierende Geometrie des Turms erzeugt eine allgemeine „Aufwärtsbewegung“. 

Vom Erdgeschoss bis zur obersten Etage schrumpfen die Turmböden von 2.400 m² auf 1.600 m². Diese allmähliche Verringerung der Größe der Bodenplatte erfolgt in vier Stufen, wodurch der Turm proportional schlanker wirkt und sich die räumlichen Tiefen am unteren und oberen Ende des Gebäudes spürbar unterscheiden. 

Mit ihren ebenen Schnitten bildet jede einzelne Fassade des Turms eine komplexe abgestufte Geometrie, die aus verschiedenen Blickwinkeln innerhalb der Shenzhener Urbanität unterschiedlich und einzigartig ist.

Visualisierung Sky Garden Shenzhen North Railway Station Towers

Urban Balconies
Durch die Verdrehungen der Grundrissebenen des Turms ergeben sich auf verschiedenen Geschossen „Sky Gardens“: Begrünte Bereiche mit einer erhöhten Deckenhöhe über mehrere Geschosse, die Aufenthalts- und Kommunikationszonen bieten. Die Idee ist es, durch verschiedenste Eingänge und Public Spaces, auch in den oberen Geschossen, das Quartier zu einer Vertical City zu machen und es damit der Öffentlichkeit zu öffnen. 

Die gestuften Terrassen entlang der Gebäudehöhe treffen schließlich auf dem Dach den höchsten "Sky Garden". Diese grüne Krone verweist auf andere wichtige Grünflächen und Landschaften innerhalb der Stadt, auf die die Plattform Ausblick bietet: zum Yaqi-Berg im Süden, dem Longhua New District im Norden, dem Nanshan-Berg im Osten und zum Changlingpi-Stausee im Westen. 

Visualisierung Shenzhen North Railway Station Towers

Ein Sky-Pool für Hotelgäste (im Spa-Bereich auf Ebene 45) ergänzt das Angebot.

Visualisierung Shenzhen North Railway Station Towers

Einkaufen und urbanes Erleben
Das U-förmige Podium enthält Shopping- und Gewerbeflächen und umgibt das Anwesen auf drei Seiten. Das Podium lässt die Südseite offen und ist von der East Plaza aus zugänglich. Das Erdgeschoss wird als „Stadtplatz“ bezeichnet, in dem sich der Haupteingang und die Parkplätze befinden. Von hier aus sind verschiedene Läden zu erreichen, sodass sich hier ein klares Zentrum zoniert. 

Wohnen, Büro und Hotel
Apartments sind im kleineren Turm untergebracht. Büronutzung findet im größeren Turm statt, außer die untersten Ebenen des Podestes und die obersten Geschosse, hier sind Hotelflächen untergebracht.

Visualisierung Fassade Shenzhen North Railway Station Towers

Das Mixed-Use-Projekt schafft den

neuen "Stadtplatz" und visuellen
Höhepunkt des Longhua Districts

Weitere Projekte

Visualisierung FOUR, Frankfurt

FOUR Frankfurt

Ein neuer Lebensmittelpunkt für Frankfurt

mehr >

Luftaufnahme Nanshang Science & Technology Innovation Center

Nanshan Science & Technology Innovation Center

Industrial Ecological Rainforest

mehr >

AND Tower

Mixed-Use-Architektur mit Fernwirkung am Bosporus

mehr >