E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout WhatsApp Info

Bauliche Reminiszenz

an die Traditionen der Stadt

Hofgarten Solingen

Bauherr: Solingen Shopping Center GmbH / Standort: Solingen
BGF: 29.000 m² / Parkplätze: 600 / Fertigstellung: 2013
Green Builing: DGNB Gold

Leistung: Architektur

Ausgehend vom Standort der Klingenstadt Solingen im Bergischen Land und seines programmatischen Schwerpunkts waren die drei Gestaltungsthemen der Mall schnell gefunden: Natur, Industrie und Mode. Die Natur steht hier für organische Formen, Aufenthalts- und Lebensqualität, die Industrie für die Geschichte des Standorts und die Mode für den Designanspruch.

„Die einzigartige Lage im Zentrum Solingens bindet das Einkaufszentrum hervorragend ins Stadtgefüge ein.“

Werner Sübai, Senior Partner HPP

Der Komplex auf dem Gelände des ehemaligen Karstadt-Hauses in der Solinger Innenstadt liegt zentral am Graf-Wilhelm-Platz in unmittelbarer Nähe des Busbahnhofes, den täglich bis zu 30.000 Fahrgäste passieren. Durch das neue Shopping Center werden die fußläufigen Einzelhandelsbeziehungen der Innenstadt attraktiv zusammengefasst. Städtebaulich wird durch den Neubau der Ringschluß um den davor liegenden Graf-Wilhelm Platz vollzogen, der somit wieder baulich auf allen vier Seiten gefasst wird.

Einladende Geste
Im Bereich des Sockels öffnet sich der Baukörper durch die großzügige Verglasung der Verkaufs- und Gastronomieflächen hin zum städtischen Platz. Gebäudehohe Rücksprünge in der Fassade akzentuieren unverkennbar die beiden Haupteingänge am Graf-Wilhelm-Platz und an der Kölner Straße. Das Lifestyle-orientierte, multifunktionale Einkaufszentrum mit 86 Mieteinheiten für Einzelhandel, Dienstleistung und Gastronomie erstreckt sich über acht Geschosse; das Parkhaus mit 600 Stellplätzen ist dabei in drei der insgesamt vier Untergeschosse integriert.

Reminiszenz ...

Die Bespielung der Themen Industrie, Natur und Mode akzentuiert verschiedene Bereiche in der Innen- und Außengestaltung der Shopping Mall und setzt Schwerpunkte, die den Kunden auf seinem Weg durch das Gebäude begleiten. Teilweise werden sie räumlich-baulich umgesetzt, teilweise werden sie als gestaltete Oberflächen durch Grafik und in der Materialwahl realisiert.
 

... an die industrielle Tradition und die Mode

Der als komplexes Polygon ausgeführte Baukörper wird oberhalb eines Sockels von einer goldfarbenen Metallgewebefassade umspannt und vereint so motivisch in Material und Umsetzung die Thema Industrie und Mode. Der sogenannte Wrap steht mit seiner leichten vorgehängten Konstruktion für das junge und dynamische Bild des Centers.

 

... und die Nähe zum Bergischen Land

Begrünungen und Gestaltungselemente mit Naturbezug sorgen für eine hohe Aufenthaltsqualität und nehmen thematisch Bezug auf die umgebende Landschaft des Bergischen Landes: Stählerne, abstrahierte Bäume, Spiegelfließen in Form einer Blätterstruktur oder eine Green Wall bringen die Natur ins Gebäude.

 

 

Das Tragwerk des 900 qm großen Skylights nimmt die rautenförmige Struktur der Fassade auf und rundet das Thema gestalterisch ab.

Weitere Projekte und Typologien

Visualisierung Studie Karl-Arnold-Platz 1a

Architektur

Entwurf und Ausführung für Neubau, Sanierung, Konversion, Denkmalschutz

mehr >

EXE Glasses Stores

Retail

Marken und Erlebnisse inszenieren

Mehr >

Nahaufnahme Fassade Vodafone Campus Düsseldorf

Vodafone Campus

Ein Campus moderner Arbeitswelten im Herzen Düsseldorfs

mehr >