E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout WhatsApp Info

Orte für Alle

Architektur für Reflektion und Partizipation

Kulturbauten

Kultur schafft Sinn
Menschen formen ihre Umgebung und geben ihr Struktur. Durch diese gestaltende Tätigkeit wird die Welt erkenn-, kommunizier- und nutzbar. Kulturschaffende Tätigkeit geht über unmittelbaren, funktionalen Nutzen hinaus. Kultur stiftet Sinn und vermittelt Freude am Entdecken und Schaffen von Neuem.

Architektur als Medium kultureller Möglichkeiten
Als geistige, aber auch körperliche Wesen werden Menschen in ihrer Wahrnehmung – und somit im kulturellen Leben – von ihrer Umgebung geprägt. Kultur braucht Raum zur Entfaltung. Somit sehen wir unsere Aufgabe als Architekten im Entwurf von Bauten, die vielfältige Möglichkeiten schaffen und Inspiration geben.

 

Tonhalle Düsseldorf

Historisch betrachtet lässt sich die sinnstiftende Wirkung von Architektur an der deutschen Nachkriegszeit darlegen. Das Beispiel der Tonhalle Düsseldorf zeigt, wie Kulturbauten sowohl dazu dienen, im positiven Sinn aus dem Alltag auszubrechen, als auch kulturelle Grundwerte in schwierigen Zeiten hochzuhalten. Der Wunsch Düsseldorfs nach einem neuen Mittelpunkt für das Konzert- und Musikleben der Stadt wurde bereits in den 1950er Jahren formuliert, die Antwort fand sich dann im Vorschlag von Prof. Dr. Helmut Hentrich, die alten Rheinhalle zu einem neuen Konzertgebäude umzubauen.

„Kultur ist ein geistiges Grundnahrungsmittel.“

Remigiusz Otrzonsek, Senior Partner

Der Stellenwert von Kultur ist heute weiterhin hoch, aber die Kulturproduktion stellt sich nicht automatisch ein: Die richtige Umgebung lässt sie aufblühen. Wir als Architekturbüro verstehen uns als Kulturschaffende und -förderer.

Kongresshalle am Zoo Leipzig

Kongresshalle Leipzig

Mit altem Charme
zu neuem Glanz

Architektur als kulturelles Gedächtnis

Wieviel Weiterentwicklung vertragen historische Bauten?
Eine besondere Herausforderung ergibt sich bei der Sanierung von Kulturbauten. Sind die Bauwerke in der Lage, neue Anforderungen aufzunehmen oder strapazieren technisch-funktionale Verbesserungen die historische Architektur?  Wir legen besonderen Wert darauf, trotz aller Anpassungen an die heutige Zeit stets die architektonische Qualität zu erhalten.

„In immer schnelllebigeren Zeiten gewinnen historische Bauten eine ganz neue Bedeutung.“

Claudia Roggenkämper, Partnerin

Kultur ist mehr als Hochkultur
Wir als Architekten beschäftigen uns mit vielen Arten von Kultur. Neben dem, was landläufig als Kultur verstanden wird, befassen wir uns mit sämtlichen kulturellen Ausprägungen wie Arbeits-, Wohn- und Fussballkultur sowie vielen mehr. Denn Arbeitsplatz, Umfeld und Lebensweise prägen den kulturellen Hintergrund jedes Einzelnen und spiegeln sich in dessen Interessen und Präferenzen wider. Kulturbauten sind also immer auch ein Schmelztiegel verschieden geprägter Charaktere, die sich in ihrem Interesse für einen speziellen kulturellen Bereich vereinigen.

Neben den spezifischen Bauzielen ist es also unsere Aufgabe einen Ort für Alle zu schaffen: einen Ort für Gemeinschaftskultur. Hierbei profitieren wir von unserem breiten Spektrum an Bautypologien, um bekannte Genrepfade zu verlassen und neue Formen zu finden.

Deutsches Fussballmuseum Dortmund

Deutsches Fußballmusuem

Ein neues Kulturformat
für den deutschen Fußball

Kulturbauten als Aufenthaltsorte

Kulturbauten entwickeln sich weg von der Monofunktion: Neben den klassischen Funktionen werden auch multifunktionale Flächen benötigt: für Veranstaltungen, Kurse und Workshops oder für städtische Nutzungen wie Gemeindesaal oder Bürgerbüro. Außerdem spielen gastronomische Bereiche wie Cafés eine zentrale Rolle. Genauso geht es darum, in einer Welt, in der öffentlicher Raum immer knapper wird, „kostenlose Orte“ zu schaffen, in denen der Aufenthalt nicht mit Konsum verknüpft ist.

 

Palmensaal, Kongresshalle am Zoo Leipzig
Oper Leipzig

Unser Anspruch: Kulturbauten mit Baukultur

Uns liegen Kulturbauten am Herzen, nicht nur als Architekten, sondern auch als Nutzer und Rezipienten. Dieser persönliche Bezug schärft unsere Sensibilität, unser Verständnis – denn wir sind Teil der Kultur, für die wir bauen. Durch ihre Rezeption, den Dialog mit Nutzern, unseren lokalen Bezug und unserer Teilhabe am aktuellen, baukulturellen Diskurs.

Bauen vor Ort
Durch unsere Bürostandorte in vielen deutschen Städten oder in unmittelbarer Nachbarschaft zu den von uns realisierten Kulturbauten kennen wir die Ortsbezüge, die spezifischen Besonderheiten, sind gut vernetzt und Teil der Stadtkultur. Das prägt unsere Sensibilität für den Ort – das Stadtverständnis – und macht unsere Lösungen sehr kontextbezogen.

Bühnen Köln

Deutsches Haus der Universität Düsseldorf

Foyer Bundeskunsthalle Bonn

Fußballmuseum Dortmund

Hochschule für Musik und Tanz Köln

Jiangsu TV Lichi Theater Nanjing

Kongresshalle Leipzig

Musikkonservatorium Shanghai

Oper Leipzig

Schwarzkopf Lightbox

Tonhalle Düsseldorf

Umnutzung Paketpost Düsseldorf Schauspielhaus

 

 

 

Weitere Typologien

Visualisierung Pudong Soccer Arena

Sport

Fankultur und Identität

Mehr >

Shanghai Music Conservatory

Lehre und Forschung

In Zeiten von Digitalisierung und New Work

Mehr >

25hours Hotel Düsseldorf

Hotels

Das zweite Zuhause

mehr >